Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Köln: 0221 1680 650  |  Frankfurt: 069 710456 109
de

Autokauf

Der Kauf eines Pkw ist eine große Investition. Umso ärgerlicher ist es, wenn beim Autokauf Probleme auftreten, die eine rechtliche Auseinandersetzung verursachen. Wir vertreten Autokäufer und Autoverkäufer in allen rechtlichen Angelegenheiten im Zusammenhang mit Kaufverträgen über Pkw.

Rechte beim Autokauf

Auch wer einen Gebrauchtwagen bei einem gewerblichen Verkäufer kauft, kann sich zwei Jahre auf gesetzliche Gewährleistungsansprüche berufen, wenn das Fahrzeug mangelhaft ist. Anders als bei Neuwagen kann der Verkäufer hier aber die gesetzliche Gewährleistung auf ein Jahr verkürzen. Ein vollständiger vertraglicher Ausschluss der Gewährleistung ist für Gebrauchtwagen durch einen gewerblichen Verkäufer hingegen unwirksam. Ist die Beschränkung der Gewährleistung unwirksam, greift die gesetzliche Gewährleistungsfrist von 2 Jahren. Ein privater Verkäufer hingegen kann die gesetzliche Gewährleistung vollständig ausschließen. 

Achtung! Nicht nur Fahrzeughändler sind „gewerbliche“ Verkäufer! Auch wer als Gewerbetreibender bzw. Selbstständiger sein gebrauchtes Geschäftsfahrzeug verkauft, kann die Gewährleistung max. auf ein Jahr beschränken! 

Es gibt jedoch eine Konstellation, in der ein Gewährleistungsausschluss oder eine -beschränkung unwirksam ist: wenn der Verkäufer – Händler oder Privatperson! – einen Mangel, wie z.B. einen Unfallschaden, arglistig verschweigt. In diesem Fall greift dann die gesetzliche zweijährige Gewährleistungsfrist. 

Gewährleistungsansprüche beim Neuwagenkauf

Treten bei einem Fahrzeug nach dem Kauf Mängel auf, kann der Käufer unter bestimmten Voraussetzungen gesetzliche Gewährleistungsansprüche haben. Ist ein Neuwagen „mangelhaft“ im Sinne des Gesetzes, hat der Käufer dann grundsätzlich folgende Rechte bzw. Ansprüche: 

  1. Kostenlose Behebung des Mangels (Reparatur) 
  2. Preisminderung – jedoch nur, wenn eine Reparatur nicht möglich / nicht erfolgreich ist 
  3. Rücktritt vom Kaufvertrag – jedoch nur, wenn auch eine zweite Reparatur den Mangel nicht behebt  
  4. Schadensersatz – jedoch nur, wenn der Verkäufer den Mangel vertreten muss 

Diese gesetzlichen Ansprüche bestehen bis zu zwei Jahre ab Auslieferung und Übernahme des Autos (Gefahrübergang). 

Grundlage für diese Haftung ist, dass der Mangel bereits bei Vertragsabschluss bzw. bei Gefahrübergang vorhanden war. Das zu beweisen ist für Käufer nicht immer einfach. Deswegen geht man in den ersten sechs Monaten nach Gefahrübergang davon aus, dass der Mangel bei einem Neuwagen von Beginn an vorhanden war. Nach mehr als sechs Monaten muss der Käufer nachweisen, dass der Mangel bei Übernahme des Fahrzeugs schon vorlag (sog. Beweislastumkehr).  

Fragen zu Gewährleistungsansprüchen beim Neuwagenkauf

Ihr Neuwagen ist mangelhaft? Sie sehen sich als Verkäufer ungerechtfertigten Ansprüchen ausgesetzt? Wir unterstützen Sie! Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail an kanzlei@stader.law oder telefonisch in Köln unter 0221 1680 650 und Frankfurt unter 069 710456 109

Kostenlose Erstberatung

Fragen zu Gewährleistungsansprüchen beim Neuwagenkauf

Ihr Neuwagen ist mangelhaft? Sie sehen sich als Verkäufer ungerechtfertigten Ansprüchen ausgesetzt? Wir unterstützen Sie! Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail an kanzlei@stader.law oder telefonisch in Köln unter 0221 1680 650 und Frankfurt unter 069 710456 109

Kostenlose Erstberatung
Gewährleistung bei Gebrauchtwagen

Auch wer einen Gebrauchtwagen bei einem gewerblichen Verkäufer kauft, kann sich zwei Jahre auf gesetzliche Gewährleistungsansprüche berufen, wenn das Fahrzeug mangelhaft ist. Anders als bei Neuwagen kann der Verkäufer hier aber die gesetzliche Gewährleistung auf ein Jahr verkürzen. Ein vollständiger vertraglicher Ausschluss der Gewährleistung ist für Gebrauchtwagen durch einen gewerblichen Verkäufer hingegen unwirksam. Ist die Beschränkung der Gewährleistung unwirksam, greift die gesetzliche Gewährleistungsfrist von 2 Jahren. Ein privater Verkäufer hingegen kann die gesetzliche Gewährleistung vollständig ausschließen. 

Achtung! Nicht nur Fahrzeughändler sind „gewerbliche“ Verkäufer! Auch wer als Gewerbetreibender bzw. Selbstständiger sein gebrauchtes Geschäftsfahrzeug verkauft, kann die Gewährleistung max. auf ein Jahr beschränken! 

Es gibt jedoch eine Konstellation, in der ein Gewährleistungsausschluss oder eine -beschränkung unwirksam ist: wenn der Verkäufer – Händler oder Privatperson! – einen Mangel, wie z.B. einen Unfallschaden, arglistig verschweigt. In diesem Fall greift dann die gesetzliche zweijährige Gewährleistungsfrist. 

Herstellergarantien beim Neuwagenkauf

Viele Fahrzeughersteller bieten für Neuwagen sog. Neuwagengarantien an, z.B. als Garantie auf Originalteile und Originalzubehör, aber auch als Mobilitätsgarantie, Lackgarantie etc. Diese freiwilligen vertraglichen Garantien ergänzen die gesetzliche Gewährleistung. 

Vielfach sind sie allerdings von Bedingungen abhängig. Bedingung für die Inanspruchnahme einer Garantieleistung kann z.B. ein lückenloses Scheckheft sein. Außerdem werden Garantieleistungen oft davon abhängig gemacht, dass Garantiereparaturen von einer Vertragswerkstatt vorgenommen werden. Dieses „Kleingedruckte“ ist bei vertraglichen Herstellergarantien zulässig.  

Für Garantien gilt beim Gebrauchtwagen das Gleiche wie beim Neuwagen: Einige Händler geben Gebrauchtwagengarantien, die oftmals aber mit Bindung an Vertragswerkstatt etc. einhergehen. 

Fragen zu Herstellergarantien beim Neuwagenkauf

Sie wollen Ihren Fahrzeughersteller aus einer Garantie in Anspruch nehmen? Unsere Rechtsanwälte für Verkehrsrecht unterstützen Sie dabei! Sie erreichen RA und RAin Stader in Köln unter 0221 1680 650 und in Frankfurt unter 069 710456 109 und per E-Mail an kanzlei@stader.law

Kostenlose Erstberatung

Fragen zu Herstellergarantien beim Neuwagenkauf

Sie wollen Ihren Fahrzeughersteller aus einer Garantie in Anspruch nehmen? Unsere Rechtsanwälte für Verkehrsrecht unterstützen Sie dabei! Sie erreichen RA und RAin Stader in Köln unter 0221 1680 650 und in Frankfurt unter 069 710456 109 und per E-Mail an kanzlei@stader.law

Kostenlose Erstberatung
Verjährung von Ansprüchen

Gewährleistungsansprüche unterliegen – wie alle zivilrechtlichen Ansprüche – einer Verjährung. Ist die Verjährungsfrist abgelaufen, besteht der Anspruch zwar theoretisch noch, ist aber nicht mehr (gerichtlich) durchsetzbar. 

Die Verjährung von Gewährleistungsansprüchen beginnt grundsätzlich mit der Übergabe des Fahrzeugs an den Käufer und beträgt 2 Jahre, wenn der Käufer Verbraucher ist und der Verkäufer das Fahrzeug nicht privat verkauft. 

Aber auch im Hinblick auf die Verjährung von Gewährleistungsansprüchen können die Vertragsparteien Regelungen treffen, die von der gesetzlichen Frist abweichen: Bei Gebrauchtwagen kann die Verjährung vertraglich auf 1 Jahr verkürzt werden, wenn der Verkäufer keine Privatperson ist. Wichtig ist allerdings, dass derartige Vereinbarungen transparent genug für Verbraucher formuliert sind. Andernfalls können sie unwirksam sein. 

Und nicht zuletzt gilt auch hier: verschweigt der Verkäufer arglistig einen Mangel, ist eine Beschränkung der Verjährung unwirksam!  

Fragen zur Verjährung von Ansprüchen

Sie sind sich nicht sicher, ob Gewährleistungsansprüche nach einem Autokauf / Autoverkauf ggf. verjährt sind? Wir prüfen das für Sie! Kontaktieren Sie uns in Köln unter 0221 1680 650 und Frankfurt unter 069 710456 109 oder per E-Mail an kanzlei@stader.law

Kostenlose Erstberatung

Fragen zur Verjährung von Ansprüchen

Sie sind sich nicht sicher, ob Gewährleistungsansprüche nach einem Autokauf / Autoverkauf ggf. verjährt sind? Wir prüfen das für Sie! Kontaktieren Sie uns in Köln unter 0221 1680 650 und Frankfurt unter 069 710456 109 oder per E-Mail an kanzlei@stader.law

Kostenlose Erstberatung
Finanzierung: Autokredit & Co.

Nicht selten wird die Anschaffung eines Kfz finanziert. Rechtlich kompliziert wird ein sog. Autokredit vor allem, wenn ein Autokaufvertrag vollständig rückabgewickelt wird, z.B. weil das Fahrzeug mangelhaft war und der Käufer vom Kaufvertrag zurückgetreten ist (u.a. z.B. im Dieselskandal). Was passiert in dieser Situation mit dem Autokredit?

Widerruf Autokredit

Wir klären Ihre Fragen zum Thema Widerruf Autokredit! Erfahren Sie HIER mehr zum Thema oder nehmen Sie direkt Kontakt zu Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht David Stader auf in Köln unter 0221 1680 650 und in Frankfurt unter 069 710456 109 oder per E-Mail an kanzlei@stader.law.

Zur Themenseite Bankrecht / Kreditrecht / Widerruf Autokredit

Widerruf Autokredit

Wir klären Ihre Fragen zum Thema Widerruf Autokredit! Erfahren Sie HIER mehr zum Thema oder nehmen Sie direkt Kontakt zu Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht David Stader auf in Köln unter 0221 1680 650 und in Frankfurt unter 069 710456 109 oder per E-Mail an kanzlei@stader.law.

Zur Themenseite Bankrecht / Kreditrecht / Widerruf Autokredit
Dieselabgasskandal

Der Dieselskandal hat bei Autokäufern, Autohändlern und Herstellern seit 2015 für enormen Wirbel gesorgt. Der Grund: illegale Abschalteinrichtungen in Fahrzeugen zahlreicher Hersteller, die Abgasmesswerte unzulässig manipulieren, sind ein Mangel des Fahrzeugs.  

Die Folge: Als Käufer eines Pkw mit illegaler Abschalteinrichtung hat man grundsätzlich alle Mängelgewährleistungsrechte, die bereits dargestellt wurden. Daneben haben Kunden auch Schadensersatzansprüche gegen den Hersteller.

Tamara Stader
Rechtsanwältin
Kontakt
Köln: +49 221 1680 650
Frankfurt: + 49 69 710456 109
 
Sprachen
Deutsch | Englisch | Spanisch | Kroatisch | Slowenisch

Rechte beim Autokauf

Auch wer einen Gebrauchtwagen bei einem gewerblichen Verkäufer kauft, kann sich zwei Jahre auf gesetzliche Gewährleistungsansprüche berufen, wenn das Fahrzeug mangelhaft ist. Anders als bei Neuwagen kann der Verkäufer hier aber die gesetzliche Gewährleistung auf ein Jahr verkürzen. Ein vollständiger vertraglicher Ausschluss der Gewährleistung ist für Gebrauchtwagen durch einen gewerblichen Verkäufer hingegen unwirksam. Ist die Beschränkung der Gewährleistung unwirksam, greift die gesetzliche Gewährleistungsfrist von 2 Jahren. Ein privater Verkäufer hingegen kann die gesetzliche Gewährleistung vollständig ausschließen. 

Achtung! Nicht nur Fahrzeughändler sind „gewerbliche“ Verkäufer! Auch wer als Gewerbetreibender bzw. Selbstständiger sein gebrauchtes Geschäftsfahrzeug verkauft, kann die Gewährleistung max. auf ein Jahr beschränken! 

Es gibt jedoch eine Konstellation, in der ein Gewährleistungsausschluss oder eine -beschränkung unwirksam ist: wenn der Verkäufer – Händler oder Privatperson! – einen Mangel, wie z.B. einen Unfallschaden, arglistig verschweigt. In diesem Fall greift dann die gesetzliche zweijährige Gewährleistungsfrist. 

Gewährleistungsansprüche beim Neuwagenkauf

Treten bei einem Fahrzeug nach dem Kauf Mängel auf, kann der Käufer unter bestimmten Voraussetzungen gesetzliche Gewährleistungsansprüche haben. Ist ein Neuwagen „mangelhaft“ im Sinne des Gesetzes, hat der Käufer dann grundsätzlich folgende Rechte bzw. Ansprüche: 

  1. Kostenlose Behebung des Mangels (Reparatur) 
  2. Preisminderung – jedoch nur, wenn eine Reparatur nicht möglich / nicht erfolgreich ist 
  3. Rücktritt vom Kaufvertrag – jedoch nur, wenn auch eine zweite Reparatur den Mangel nicht behebt  
  4. Schadensersatz – jedoch nur, wenn der Verkäufer den Mangel vertreten muss 

Diese gesetzlichen Ansprüche bestehen bis zu zwei Jahre ab Auslieferung und Übernahme des Autos (Gefahrübergang). 

Grundlage für diese Haftung ist, dass der Mangel bereits bei Vertragsabschluss bzw. bei Gefahrübergang vorhanden war. Das zu beweisen ist für Käufer nicht immer einfach. Deswegen geht man in den ersten sechs Monaten nach Gefahrübergang davon aus, dass der Mangel bei einem Neuwagen von Beginn an vorhanden war. Nach mehr als sechs Monaten muss der Käufer nachweisen, dass der Mangel bei Übernahme des Fahrzeugs schon vorlag (sog. Beweislastumkehr).  

Fragen zu Gewährleistungsansprüchen beim Neuwagenkauf

Ihr Neuwagen ist mangelhaft? Sie sehen sich als Verkäufer ungerechtfertigten Ansprüchen ausgesetzt? Wir unterstützen Sie! Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail an kanzlei@stader.law oder telefonisch in Köln unter 0221 1680 650 und Frankfurt unter 069 710456 109

Kostenlose Erstberatung

Gewährleistung bei Gebrauchtwagen

Auch wer einen Gebrauchtwagen bei einem gewerblichen Verkäufer kauft, kann sich zwei Jahre auf gesetzliche Gewährleistungsansprüche berufen, wenn das Fahrzeug mangelhaft ist. Anders als bei Neuwagen kann der Verkäufer hier aber die gesetzliche Gewährleistung auf ein Jahr verkürzen. Ein vollständiger vertraglicher Ausschluss der Gewährleistung ist für Gebrauchtwagen durch einen gewerblichen Verkäufer hingegen unwirksam. Ist die Beschränkung der Gewährleistung unwirksam, greift die gesetzliche Gewährleistungsfrist von 2 Jahren. Ein privater Verkäufer hingegen kann die gesetzliche Gewährleistung vollständig ausschließen. 

Achtung! Nicht nur Fahrzeughändler sind „gewerbliche“ Verkäufer! Auch wer als Gewerbetreibender bzw. Selbstständiger sein gebrauchtes Geschäftsfahrzeug verkauft, kann die Gewährleistung max. auf ein Jahr beschränken! 

Es gibt jedoch eine Konstellation, in der ein Gewährleistungsausschluss oder eine -beschränkung unwirksam ist: wenn der Verkäufer – Händler oder Privatperson! – einen Mangel, wie z.B. einen Unfallschaden, arglistig verschweigt. In diesem Fall greift dann die gesetzliche zweijährige Gewährleistungsfrist. 

Herstellergarantien beim Neuwagenkauf

Viele Fahrzeughersteller bieten für Neuwagen sog. Neuwagengarantien an, z.B. als Garantie auf Originalteile und Originalzubehör, aber auch als Mobilitätsgarantie, Lackgarantie etc. Diese freiwilligen vertraglichen Garantien ergänzen die gesetzliche Gewährleistung. 

Vielfach sind sie allerdings von Bedingungen abhängig. Bedingung für die Inanspruchnahme einer Garantieleistung kann z.B. ein lückenloses Scheckheft sein. Außerdem werden Garantieleistungen oft davon abhängig gemacht, dass Garantiereparaturen von einer Vertragswerkstatt vorgenommen werden. Dieses „Kleingedruckte“ ist bei vertraglichen Herstellergarantien zulässig.  

Für Garantien gilt beim Gebrauchtwagen das Gleiche wie beim Neuwagen: Einige Händler geben Gebrauchtwagengarantien, die oftmals aber mit Bindung an Vertragswerkstatt etc. einhergehen. 

Fragen zu Herstellergarantien beim Neuwagenkauf

Sie wollen Ihren Fahrzeughersteller aus einer Garantie in Anspruch nehmen? Unsere Rechtsanwälte für Verkehrsrecht unterstützen Sie dabei! Sie erreichen RA und RAin Stader in Köln unter 0221 1680 650 und in Frankfurt unter 069 710456 109 und per E-Mail an kanzlei@stader.law

Kostenlose Erstberatung

Verjährung von Ansprüchen

Gewährleistungsansprüche unterliegen – wie alle zivilrechtlichen Ansprüche – einer Verjährung. Ist die Verjährungsfrist abgelaufen, besteht der Anspruch zwar theoretisch noch, ist aber nicht mehr (gerichtlich) durchsetzbar. 

Die Verjährung von Gewährleistungsansprüchen beginnt grundsätzlich mit der Übergabe des Fahrzeugs an den Käufer und beträgt 2 Jahre, wenn der Käufer Verbraucher ist und der Verkäufer das Fahrzeug nicht privat verkauft. 

Aber auch im Hinblick auf die Verjährung von Gewährleistungsansprüchen können die Vertragsparteien Regelungen treffen, die von der gesetzlichen Frist abweichen: Bei Gebrauchtwagen kann die Verjährung vertraglich auf 1 Jahr verkürzt werden, wenn der Verkäufer keine Privatperson ist. Wichtig ist allerdings, dass derartige Vereinbarungen transparent genug für Verbraucher formuliert sind. Andernfalls können sie unwirksam sein. 

Und nicht zuletzt gilt auch hier: verschweigt der Verkäufer arglistig einen Mangel, ist eine Beschränkung der Verjährung unwirksam!  

Fragen zur Verjährung von Ansprüchen

Sie sind sich nicht sicher, ob Gewährleistungsansprüche nach einem Autokauf / Autoverkauf ggf. verjährt sind? Wir prüfen das für Sie! Kontaktieren Sie uns in Köln unter 0221 1680 650 und Frankfurt unter 069 710456 109 oder per E-Mail an kanzlei@stader.law

Kostenlose Erstberatung

Finanzierung: Autokredit & Co.

Nicht selten wird die Anschaffung eines Kfz finanziert. Rechtlich kompliziert wird ein sog. Autokredit vor allem, wenn ein Autokaufvertrag vollständig rückabgewickelt wird, z.B. weil das Fahrzeug mangelhaft war und der Käufer vom Kaufvertrag zurückgetreten ist (u.a. z.B. im Dieselskandal). Was passiert in dieser Situation mit dem Autokredit?

Widerruf Autokredit

Wir klären Ihre Fragen zum Thema Widerruf Autokredit! Erfahren Sie HIER mehr zum Thema oder nehmen Sie direkt Kontakt zu Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht David Stader auf in Köln unter 0221 1680 650 und in Frankfurt unter 069 710456 109 oder per E-Mail an kanzlei@stader.law.

Zur Themenseite Bankrecht / Kreditrecht / Widerruf Autokredit

Dieselabgasskandal

Der Dieselskandal hat bei Autokäufern, Autohändlern und Herstellern seit 2015 für enormen Wirbel gesorgt. Der Grund: illegale Abschalteinrichtungen in Fahrzeugen zahlreicher Hersteller, die Abgasmesswerte unzulässig manipulieren, sind ein Mangel des Fahrzeugs.  

Die Folge: Als Käufer eines Pkw mit illegaler Abschalteinrichtung hat man grundsätzlich alle Mängelgewährleistungsrechte, die bereits dargestellt wurden. Daneben haben Kunden auch Schadensersatzansprüche gegen den Hersteller.

Tamara Stader
Rechtsanwältin
Sprachen
Deutsch | Englisch | Spanisch | Kroatisch | Slowenisch
Copyright 2014 - 2021 STADER Rechtsanwälte PartG mbB. Alle Rechte vorbehalten.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Online-Angebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button "Alle akzeptieren" zustimmen oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button "Auswahl akzeptieren" speichern. Erläuterungen zu den Datenschutzeinstellungen finden Sie unter "Weitere Informationen".

Erforderlich:

Notwendige Cookies und Google Fonts zulassen damit die Website korrekt funktioniert.

Externe Medien:

Externe Medien wie Youtube zulassen.

Statistik:

Matomo Analytics zulassen. Sie haben die Möglichkeit Matomo Analytics jederzeit zu deaktivieren. Nutzen Sie hierzu die Opt-Out-Funktion.

Weitere Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen, sowie die Matomo Opt-Out-Funktion finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close