Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Köln: 0221 1680 650  |  Frankfurt: 069 710456 109
de

Kanzlei für Verkehrsrecht

Verkehrszivilrecht, Verkehrsunfallrecht und Autokreditrecht

Kanzlei für Verkehrsrecht

Verkehrszivilrecht, Verkehrsunfallrecht und Autokreditrecht

Expertise

Unfallabwicklung / Unfallregulierung

Nach einem Unfall sind im Rahmen der Unfallabwicklung bzw. Unfallregulierung mit unterschiedlichen Beteiligten meist zahlreiche Rechtsfragen zu klären – im Zusammenhang mit Sachschäden, Personenschäden und Folgeschäden. In dieser oft komplexen rechtlichen Situation gilt es, den Überblick zu behalten, Ansprüche effektiv durchzusetzen oder unberechtigte Forderungen abzuwehren. 

Wir übernehmen nach einem Unfall die Kommunikation mit gegnerischen Anwälten und Haftpflichtversicherungen und tragen Sorge dafür, dass Unfallgeschädigte den Schadensersatz und das Schmerzensgeld erhalten, das ihnen zusteht. Aber auch Autohäusern und Sachverständigen bzw. Gutachtern bieten wir im Zusammenhang mit Unfallregulierung professionelle anwaltliche Unterstützung.

Mehr erfahren

Autokauf / Autoverkauf

Treten nach einem Fahrzeugkauf z.B. Mängel am Fahrzeug auf, können die rechtlichen Folgen recht unterschiedlich ausfallen – auch abhängig davon, ob ein Verbraucher am Vertrag beteiligt ist oder nicht. So kann ein Käufer im Falle eines Mangels z.B. Minderung des Kaufpreises verlangen, vom Kaufvertrag zurückzutreten, das Fahrzeug ggf. umtauschen und/oder unter bestimmten Voraussetzungen Schadensersatz verlangen.

Wir prüfen für Käufer und Verkäufer, Privatperson oder gewerbliche Händler mögliche Rechte und Ansprüche im Zusammenhang mit einem Fahrzeugkauf bzw. -verkauf (Gebrauchtwagen & Neuwagen), verhandeln außergerichtlich, schalten bei Bedarf Gutachter ein und setzen Ansprüche / Rechte – wenn nötig – vor Gericht durch. 

Mehr erfahren

Kfz-Leasing

Im laufenden Leasingvertrag und vor allem am Ende eines Leasingvertrages kommt es immer wieder zu rechtlichen Fragen oder Meinungsverschiedenheiten zwischen den Vertragsparteien. Das gilt für privat geleaste Fahrzeuge genauso wie beim Leasing von einzelnen betrieblich genutzten Fahrzeugen oder dem Fuhrpark-Leasing.

Wir kümmern uns gerne um Ihre Anliegen rund um das Leasing und unterstützen Sie beispielsweise, wenn es im Zusammenhang mit einem Leasingvertrag z.B. um die Themen Widerruf oder Mangelgewährleistung geht oder bei Problemen im Rahmen der Leasingrückgabe, z.B. bei „Mehrkilometern“ beim Kilometerleasing, Schäden und ihrer Erheblichkeit oder bei der Bestimmung des Restwertes beim sog. Restwertleasing.

Mehr erfahren

Mietwagen

Das Anmieten von Fahrzeugen – ob Pkw oder Lkw – ist immer auch mit mehr oder weniger drängenden Fragen verbunden: Was passiert, wenn etwas passiert? Wer ist wofür verantwortlich? Das gilt für die klassische Anmietung von Fahrzeugen, vor allem aber wenn man ein Car-Sharing-Fahrzeug nutzt oder im Ausland ein Fahrzeug anmietet. 

Wir klären Ihre Fragen, wenn es rechtliche Probleme mit einem Autovermieter oder der Car-Sharing-Agentur gibt – außergerichtlich, aber natürlich auch vor Gericht, wenn es notwendig wird. Haben Sie Probleme mit einem Mietwagen im Ausland, stellen wir gerne Kontakt zu einem Kollegen vor Ort her.

Mehr erfahren

Finanzierung

Häufig wird ein Autokauf über die Bank des Fahrzeugherstellers oder die eigene Bank finanziert. Vor allem, wenn sich das private oder unternehmerische Umfeld verändert, stellt sich oft die Frage, ob und wie man die Kfz-Finanzierung anpassen oder wie man sich vollständig von einem Autokredit lösen kann. Das gilt beispielsweise, wenn das Fahrzeug mangelhaft ist und man Kauf und Finanzierung rückgängig machen will (z.B. Dieselskandal). 

Als Rechtsanwälte für Verkehrsrecht und für Bankrecht kümmern wir uns auch in diesen oftmals komplexen Konstellationen, in denen Vertragsrecht und Verkehrsrecht auf Bankrecht treffen, kompetent um Ihre Anliegen. 

Mehr erfahren

Unfallabwicklung / Unfallregulierung

Nach einem Unfall sind im Rahmen der Unfallabwicklung bzw. Unfallregulierung mit unterschiedlichen Beteiligten meist zahlreiche Rechtsfragen zu klären – im Zusammenhang mit Sachschäden, Personenschäden und Folgeschäden. In dieser oft komplexen rechtlichen Situation gilt es, den Überblick zu behalten, Ansprüche effektiv durchzusetzen oder unberechtigte Forderungen abzuwehren. 

Wir übernehmen nach einem Unfall die Kommunikation mit gegnerischen Anwälten und Haftpflichtversicherungen und tragen Sorge dafür, dass Unfallgeschädigte den Schadensersatz und das Schmerzensgeld erhalten, das ihnen zusteht. Aber auch Autohäusern und Sachverständigen bzw. Gutachtern bieten wir im Zusammenhang mit Unfallregulierung professionelle anwaltliche Unterstützung.

Mehr erfahren

Autokauf / Autoverkauf

Treten nach einem Fahrzeugkauf z.B. Mängel am Fahrzeug auf, können die rechtlichen Folgen recht unterschiedlich ausfallen – auch abhängig davon, ob ein Verbraucher am Vertrag beteiligt ist oder nicht. So kann ein Käufer im Falle eines Mangels z.B. Minderung des Kaufpreises verlangen, vom Kaufvertrag zurückzutreten, das Fahrzeug ggf. umtauschen und/oder unter bestimmten Voraussetzungen Schadensersatz verlangen.

Wir prüfen für Käufer und Verkäufer, Privatperson oder gewerbliche Händler mögliche Rechte und Ansprüche im Zusammenhang mit einem Fahrzeugkauf bzw. -verkauf (Gebrauchtwagen & Neuwagen), verhandeln außergerichtlich, schalten bei Bedarf Gutachter ein und setzen Ansprüche / Rechte – wenn nötig – vor Gericht durch. 

Mehr erfahren

Kfz-Leasing

Im laufenden Leasingvertrag und vor allem am Ende eines Leasingvertrages kommt es immer wieder zu rechtlichen Fragen oder Meinungsverschiedenheiten zwischen den Vertragsparteien. Das gilt für privat geleaste Fahrzeuge genauso wie beim Leasing von einzelnen betrieblich genutzten Fahrzeugen oder dem Fuhrpark-Leasing.

Wir kümmern uns gerne um Ihre Anliegen rund um das Leasing und unterstützen Sie beispielsweise, wenn es im Zusammenhang mit einem Leasingvertrag z.B. um die Themen Widerruf oder Mangelgewährleistung geht oder bei Problemen im Rahmen der Leasingrückgabe, z.B. bei „Mehrkilometern“ beim Kilometerleasing, Schäden und ihrer Erheblichkeit oder bei der Bestimmung des Restwertes beim sog. Restwertleasing.

Mehr erfahren

Mietwagen

Das Anmieten von Fahrzeugen – ob Pkw oder Lkw – ist immer auch mit mehr oder weniger drängenden Fragen verbunden: Was passiert, wenn etwas passiert? Wer ist wofür verantwortlich? Das gilt für die klassische Anmietung von Fahrzeugen, vor allem aber wenn man ein Car-Sharing-Fahrzeug nutzt oder im Ausland ein Fahrzeug anmietet. 

Wir klären Ihre Fragen, wenn es rechtliche Probleme mit einem Autovermieter oder der Car-Sharing-Agentur gibt – außergerichtlich, aber natürlich auch vor Gericht, wenn es notwendig wird. Haben Sie Probleme mit einem Mietwagen im Ausland, stellen wir gerne Kontakt zu einem Kollegen vor Ort her.

Mehr erfahren

Finanzierung

Häufig wird ein Autokauf über die Bank des Fahrzeugherstellers oder die eigene Bank finanziert. Vor allem, wenn sich das private oder unternehmerische Umfeld verändert, stellt sich oft die Frage, ob und wie man die Kfz-Finanzierung anpassen oder wie man sich vollständig von einem Autokredit lösen kann. Das gilt beispielsweise, wenn das Fahrzeug mangelhaft ist und man Kauf und Finanzierung rückgängig machen will (z.B. Dieselskandal). 

Als Rechtsanwälte für Verkehrsrecht und für Bankrecht kümmern wir uns auch in diesen oftmals komplexen Konstellationen, in denen Vertragsrecht und Verkehrsrecht auf Bankrecht treffen, kompetent um Ihre Anliegen. 

Mehr erfahren

Standorte

Köln

Köln

Oskar-Jäger-Str. 170
50825 Köln

+49 (0) 221 1680 650
+49 (0) 221 1680 6599

» Kontakt aufnehmen

Köln

Frankfurt

Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt a.M.

+49 (0) 69 710456 109
+49 (0) 69 710456 450

» Kontakt aufnehmen

Anwälte

Tamara Stader
Rechtsanwältin
Lutz Stader
Rechtsanwalt | Mediator
David Stader
Rechtsanwalt | Fachanwalt für Bank- & Kapitalmarktrecht
Tamara Stader
Rechtsanwältin

    

Lutz Stader
Rechtsanwalt | Mediator

    

David Stader
Rechtsanwalt | Fachanwalt für Bank- & Kapitalmarktrecht

    

News

von
15.07.2021 18:29
von

Mit Urteil vom 12.05.2021 (14 U 189/20) entschied das OLG Celle, dass zwischen dem Brand eines Kraftfahrzeugs und dem Betriebsvorgang des besagten Fahrzeugs ein enger zeitlicher und örtlicher Zusammenhang besteht, wenn das Auto zwei Stunden vor dem Brand noch gefahren wurde. Der Klägerin steht für den entstandenen Schaden ein Anspruch auf Schadensersatz zu, so das OLG Celle.

von
von
02.07.2021 12:18
von

Mit Urteil vom 19.05.21 (Az. 14 U 129/20) sprach das OLG Celle einer zum Unfallzeitpunkt elfjährigen Klägerin vollen Schadensersatz zu, nachdem diese beim Überqueren der Straße von einem Fahrzeug erfasst wurde. Dass das Kind in der konkreten Situation überfordert war und die Gefahrenlage im Straßenverkehr nicht richtig eingeschätzt hatte, begründet kein Mitverschulden an dem Verkehrsunfall. Die Vorschrift des § 828 Abs. 3 BGB ist im vorliegenden Fall zu berücksichtigen, so das OLG Celle.

von
von
01.07.2021 21:28
von

Die Frage, wer haftet, wenn ein(e) Minderjährige(r) z.B. im Straßenverkehr einen Unfall verursacht, stellt sich immer wieder. Was viele nicht vermuten: auch Kinder unter 10 Jahren können für einen von ihnen verursachten Schaden haften, wenn sie verstehen können, dass ihr Verhalten negative Folgen haben könnte. So in einem Fall, den das OLG Celle im Fall eines achtjährigen Mädchens entscheiden musste, das durch unachtsames Fahrradfahren am Gardasee in Norditalien Verletzungen bei einer Fußgängerin verursacht hatte (OLG Celle, Urteil v. 19.02.2020, Az.: 14 U 69/19).

von
von
14.06.2021 19:19
von

Überquert ein dunkel gekleideter Fußgänger bei Starkregen, Berufsverkehr und Dunkelheit eine Bundesstraße von links nach rechts und wird sodann von einem Fahrzeug erfasst, welches den Verkehrs- und Wetterverhältnissen angepasst fuhr, trifft den Fußgänger das alleinige Verschulden an dem Verkehrsunfall. Die Betriebsgefahr des PKW tritt vollständig hinter dem Verschulden des Fußgängers zurück. Das OLG Jena entschied mit Urteil vom 01.12.2020 (Az. 5 U 134/19).

von
Copyright 2014 - 2021 STADER Rechtsanwälte PartG mbB. Alle Rechte vorbehalten.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Online-Angebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button "Alle akzeptieren" zustimmen oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button "Auswahl akzeptieren" speichern. Erläuterungen zu den Datenschutzeinstellungen finden Sie unter "Weitere Informationen".

Erforderlich:

Notwendige Cookies und Google Fonts zulassen damit die Website korrekt funktioniert.

Externe Medien:

Externe Medien wie Youtube zulassen.

Statistik:

Matomo Analytics zulassen. Sie haben die Möglichkeit Matomo Analytics jederzeit zu deaktivieren. Nutzen Sie hierzu die Opt-Out-Funktion.

Weitere Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen, sowie die Matomo Opt-Out-Funktion finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close